In acht Arbeitsgruppen erarbeiteten die insgesamt über 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ziele und Maßnahmen für das neue Integrationskonzept. Um ein neues Integrationskonzept auf den Weg zu bringen, hat die Stadt in Zusammenarbeit mit dem Institut für soziale Innovation zu Beginn des Jahres einen umfangreichen Beteiligungsprozess gestartet. Die Integrationskonferenz wurde vom Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Leverkusen organisiert und bildete den Abschluss des Beteiligungsprozesses. Der Konferenz vorausgegangen waren zwei Online-Befragungen und ein Workshop unter anderem mit dem Ergebnis, dass im neuen Integrationskonzept folgende Themen bearbeitet werden: Sprache/Sprachförderung, Erziehung und Bildung, Qualifizierung, Ausbildung und Arbeit, Wohnen und Unterbringung, Gesundheit, Zivilgesellschaftliches/Bürgerschaftliches Engagement und Freizeit, Kultur, Sport, Interkultureller und Interreligiöser Dialog und Senioren/Altern in der Migrationsgesellschaft.

Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Uwe Richrath und Beigeordneten Markus Märtens wurden dem Publikum die bisherigen Ergebnisse präsentiert und die Arbeitsgruppen vorgestellt. Ziel der Konferenz war es, die Zwischenergebnisse weiter zu konkretisieren und gemeinsam Maßnahmen zu erarbeiten. Eingeladen waren Fachakteure der Leverkusener Integrationsarbeit, Mitglieder des Rates und ehrenamtlich Aktive. In seiner Begrüßungsrede betonte Oberbürgermeister Richrath, wie deutlich Leverkusen von Zuwanderung und gelungener Integration geprägt ist. Beigeordneter Märtens wies daraufhin, dass zur Umsetzung von Maßnahmen aus dem Integrationskonzept in diesem Jahr laut Ratsbeschluss 100.000 Euro zur Verfügung stehen. Mit dem neuen Integrationskonzept will die Stadt sich auch auf den Weg machen, das Thema Interkulturelle Öffnung der Verwaltung anzugehen.

Die Konferenz startete um 15 Uhr und gegen 19 Uhr wurden die ersten Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen bekannt gegeben. Darunter der häufig geäußerte Wunsch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach mehr Transparenz und engerer Vernetzung. Die Ergebnisse der Integrationskonferenz werden in einer Dokumentation veröffentlicht. Das neue Integrationskonzept soll noch dieses Jahr den politischen Gremien vorgelegt werden.

FOCUS NWMI-OFF/presse-service.de
Weitere Meldungen: 
Gut besucht  http://www.presse-service.de/medienarchiv.aspx?medien_id=176831 

Volle Stuhlreihen  http://www.presse-service.de/medienarchiv.aspx?medien_id=176832

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.